Die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken ist ein bundesweit organisierter Kinder- und Jugendverband in der Tradition der Arbeiterjugendbewegung und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. – Mit den Falken können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Mitbestimmung und Selbstorganisation erleben, ins Zeltlager fahren, sich als Ehrenamtliche in der Gruppenarbeit engagieren, in internationalen Begegnungen Solidarität erfahren und politisch aktiv werden im Sinne eines demokratischen Sozialismus. Wir kämpfen für eine freiheitliche Gesellschaft, in der kein Mensch aufgrund sozialer oder kultureller Herkunft, Alter oder Geschlecht, Behinderung oder sexueller Orientierung benachteiligt wird, und treten ein für ein gleichberechtigtes Miteinander aller Menschen. 
Die SJD – Die Falken sind mit ihren Freizeit-, Bildungs- und Betreuungsangeboten in Einrichtungen an verschiedenen Standorten in Schleswig-Holstein präsent.

Im Internet findest Du uns seit Herbst 2011 auch unter

 www.falken-schleswig-holstein.de .

Schau doch einfach einmal vorbei!

      

Wir Falken sind entsetzt über die menschenverachtenden Terroranschläge in Norwegen. Wir trauern um unsere Freunde aus der norwegischen Arbeiterjugend (AUF). Näheres kannst Du  HIER  lesen.

  • Kommentare deaktiviert

Seit 01. Mai haben die Falken in Schleswig-Holstein einen neuen Jugendbildungsreferenten. Marco Sievers war vor einigen Jahren noch Landesvorsitzender der SJD – Die Falken. Nun wechselt er aus der ehrenamtlichen Jugendarbeit in die hauptamtliche Jugendbildung. Wer Marco Sievers ist und was er will, dass erfährst du hier.

28. Mai: Anti-AKW-Demo in Kiel!

Am 28. Mai 2011 wird in mehr als 20 Städten für den Ausstieg aus der Atomkraft demonstriert. Es könnten die größten Anti-Atom-Demos in der Geschichte der Bundesrepublik werden.

Anfang Juni endet das AKW-Moratorium der Bundesregierung. Dann wird sich zeigen, wie es weitergeht mit den deutschen AKWs und was vom schnellen Atomausstieg übrig bleibt. Dies ist der richtige Zeitpunkt, um noch einmal richtig Druck zu machen und der Bundesregierung unmissverständlich zu zeigen, dass die Menschen in Deutschland einen wirklichen Ausstieg aus der Atomkraft fordern! Und das schnellstmöglich!!!

Es darf in dieser Frage kein “weiter wie bisher” geben. Statt dessen fordern wir eine echte Energiewende hin zu erneuerbaren Energien! Um diese Forderung zu untermauern, wollen wir mit möglichst vielen Menschen auf die Straße gehen. Denn es ist unsere Zukunft, über die entschieden wird! Ob die Atomindustrie einpacken muss, das wird vor allem durch den Druck in der Öffentlichkeit bestimmt. Aus diesem Grund finden am 28. Mai 2011 bundesweit in 21 Städten Großdemonstrationen statt, unter anderem auch in Kiel.

Die Demonstration beginnt um 12.00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz, dort gibt es die ersten Redebeiträge. Im Anschluss ist ein Zug durch die Innenstadt geplant, welcher gegen 14.00 Uhr auf dem Rathausplatz endet. Dort findet dann bis zirka 16.00 Uhr die Abschlusskundgebung statt.

Wir Falken rufen alle Kinder und Jugendlichen in Schleswig-Holstein auf: Kommt am 28. Mai nach Kiel! Wir wollen gemeinsam mit vielen anderen Atomkraft-Gegnern deutlich zu machen, dass die Politik der Bundesregierung bei den Bürgern keine Mehrheit mehr hat! Wir wollen für die jungen Menschen in Schleswig-Holstein und anderswo eine Zukunft ohne atomare Risiken, – damit sie einmal unbeschadet so alt werden können wie Frau Merkel und ihre Leute es heute schon sind…!
Bringt Eure Freundinnen und Freunde mit, – oder auch Eure Eltern und Großeltern! Und bringt Transparente und Fahnen mit. Seid kreativ!

Alle Infos sowie eine Mitfahrzentrale findet Ihr unter: http://anti-atom-demo.de/start/ablauf/kiel/ .

Falken-Kinderzeltlager 2011

In diesem Sommer fahren wir Falken an den Ratzeburger See. Vom 11. bis 25. Juli 2011 findet unser Kinderzeltlager für Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 12 Jahren statt (im selben Zeitraum bieten wir ebenfalls dort ein Falkencamp für Teenager von 13 bis 16 Jahren an).
In unserem Sommerzeltlager kannst Du gemeinsam mit Anderen eine Menge erleben. Das ist eine tolle Gelegenheit, neue Freunde kennen zu lernen. Während der zwei Wochen bewohnst Du mit bis zu zehn anderen Jungen und Mädchen Deines Alters ein Zelt. Zu einer solchen Zeltgruppe kommen zwei GruppenhelferInnen. Gemeinsam plant Ihr Euren Tag und esst zusammen. Ihr könnt Ausflüge planen, im nahe gelegenen See schwimmen gehen und und und … Eurer Abenteuerlust sind hierbei (fast) keine Grenzen gesetzt!
Das Kinderzeltlager kostet 285,00 Euro, Geschwisterkinder zahlen 255,00 Euro, darin enthalten sind die Hin- und Rückfahrt, Unterkunft und Vollverpflegung sowie ein spannendes Programm. Am Geld soll der Urlaub nicht scheitern, daher sind Absprachen über Ratenzahlung, Hilfestellung bei der Beantragung von Zuschüssen oder ähnliches jederzeit möglich. Weitere Informationen können angefordert werden unter Telefon 04502-77666 oder 04502-889885 oder per E-Mail: [email protected] oder [email protected]

Co-Camp? – Das ist in diesem Sommer DAS international angesagte Festival für engagierte Jugendliche! Auf Einladung der Woodcraft Folk kommen rund 3.000 junge Menschen aus der ganzen Welt in den berühmten Sherwood Forest, um dort zu zelten und ein solidarisches Zusammenleben auszuprobieren. Die Woodcraft Folk sind Teil des International Falcon Movement, dem auch die SJD – Die Falken angehören. Wir, die Falken Schleswig-Holstein, werden vom 23. Juli bis 10. August 2011 am Co-Camp teilnehmen. Auch Du kannst mitkommen, wenn Du willst…

Die ersten Tage wollen wir gemeinsam am Ratzeburger See verbringen, damit wir uns vor der eigentlichen Fahrt am 28.07.2011 nach England als Gruppe kennen lernen. Im Sherwood Forest angekommen, werden wir zusammen mit Freunden aus vielen Nationen darüber beraten, wie wir mit unseren eigenen Mitteln und Fähigkeiten erfolgreich gegen soziale Probleme angehen können. Rund um die Welt sind bereits heute viele junge Menschen mit Herz aktiv am Aufbau und Betrieb sozialer Unternehmen und Organisationen kooperativ beteiligt. 

Co-Camp steht für Cooperation. Aber wie können wir kooperative Werte wie z. B. soziale Gerechtigkeit, Mitgefühl, Fairness und Teamgeist in die Praxis umsetzen? Der internationale Charakter des Festivals soll uns einen Eindruck vermitteln von weltweit unterschiedlichen Formen der Kooperation und Genossenschaft. Zugleich können wir hier erfahren, dass soziale Probleme in der Regel stets die gleichen Ursachen haben und dass diejenigen, die diese Probleme anpacken, Teil einer globalen Gemeinschaft sind. – Auch Du kannst dazu gehören. Weitere Info findest Du auf diesem Flyer oder unter www.cocamp.coop sowie www.woodcraft.org.uk .

Die SJD – Die Falken – bietet Jugendlichen zu Ostern eine interessante Ferienfreizeit in Travemünde. Dort veranstalten wir vom 26. – 30. April 2011 im Jugendhaus Seeblick eine Schulung zum Jugendgruppenleiter. Nähere Informationen gibt es bei der Falken-Landesgeschäftsstelle in Lübeck, Telefon (04502) 7 77 66 oder auf unserer Info.

Wir laden Euch herzlich ein, in den Osterferien gemeinsam mit uns in Travemünde zu trainieren, wie Ihr erfolgreich ehrenamtlich tätig sein könnt. Ihr solltet mindestens 15 – 16 Jahre alt sein und bereits in einem Verein in der Jugendarbeit aktiv sein oder Euch dies für die nächste Zeit vorgenommen haben.

Zweck und Ziel unseres Angebots ist es, jungen Ehrenamtlern den Einstieg in die Jugendarbeit zu erleichtern und für Euch die Möglichkeit zu schaffen, einen offiziellen Jugendleiterausweis (JuLeiCa) zu erhalten. Mit der Juleica könnt Ihr Euch auch gegenüber öffentlichen Stellen (z.B. Informations- und Beratungsstellen, Jugend- und Kultureinrichtungen, Polizei und Konsulaten) ausweisen, um eventuell erforderliche Unterstützung bei Eurer Tätigkeit als Jugendleiter zu erhalten.

Für die insgesamt 30 Trainingstunden haben wir uns ein Programm ausgedacht, bei dem sich Lernen und Spaß gut miteinander verbinden. Das Programm ist der Rahmen, in dem Ihr die Abläufe mitbestimmen und -gestalten können. Informiert wird unter anderem über Aufgaben und Funktionen des Jugendleiters, Ziele und Methoden sowie Rechts- und Organisationsfragen der Jugendarbeit, aber auch psychologische und pädagogische Grundlagen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Anders als im beigefügten Infoblatt genannt, bitten wir um eine Anmeldung bis spätestens 10. April per Post, Fax oder eMail.    -    Wir freuen uns auf Euch!

Letzte Kommentare

Archive